Illegale Facebook-Party: 80 Polizisten verletzt

40.000 Gäste aus ganz Europa kamen nach Mannheim, um eine Facebook-Party zu feiern. Dann gab es Randale, die Veranstaltung endete im Chaos. 80 Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Man stelle sich vor, das wäre wirklich geschehen. Deutschlandweit hätten heute im Morgengrauen Hausdurchsuchungen bei den 100 aktivsten Facebook-Nutzern stattgefunden (die Namen dürften dem BKA bekannt sein). Auf einer eilig einberufenen Innenministerkonferenz wäre Facebook verboten worden, wenn nicht gleich das ganze Internet. Den Fernseher könnte man nicht mehr einschalten, ohne Sondersendungen (“Brennpunkt Facebook”) mit vorgeblich zutiefst betroffenen, aber in Wahrheit hocherfreuten “ich-habs-doch-immer-gesagt”-Experten ertragen zu müssen.

Unrealistisch? Wohl war. Bei 40.000 tatsächlich angereisten Gästen wäre die Unterstützung durch Bundeswehr und NATO angefordert worden, um die “nicht überzogene” Zahl von ca. 373 332 Sicherheitskräften (9⅓ pro Besucher) zu erreichen. Selbst gewalterfahrene Jugendliche aus Frankreich hätten spätestens beim Anblick eines von 1300 Helikoptern verdunkelten Himmels die Flucht ergriffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.